Ausbildung Psychotherapeut

Herzlich Willkommen auf der Seite Ausbildung-Psychotherapeut.de

Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie sich für den Beruf des Psychotherapeuten oder psychotherapeutischen Beraters entscheiden wollen.

Wir informieren Sie über die verschiedenen Ausbildungsrichtungen und mögliche Wege, in dem Beruf zu arbeiten - mit oder ohne Studium. Aus uralten Zeiten gibt es Belege dafür, dass der Mensch sich mit seinem geistigen Wohlbefinden auseinandergesetzt hat, seit er sich seines Selbst bewusst wurde.

Jede Religion hat mit ihren spirituellen und meditativen Ritualen auch eine psychologische Wirkung und setzt somit darqauf auf. Suggestion und Hypnose waren im 18. Jahrhundert ungemein populär. In vielen Märchen und berühmten Stücken der Weltliteratur haben Dichter und Denker Verhaltensmuster beschrieben, die heute in den Diagnosebögen als Persönlichkeitsstörungen gedeutet sind. Die moderne Psychotherapie jedoch geht erst auf Sigmund Freud, dem Vater der Psychoanalyse, zurück. Im späten 19. Jahrhundert begann er damit seelische Vorgänge und insbesondere die Wirkung des Unbewussten auf "normales" oder gestörtes Verhalten in den Mittelpunkt zu rücken.

Er entwickelte mit der Psychoanalyse eine Methode, seelisches oder emotionales Leiden aufzulösen - wenngleich die Arbeit Freuds hochumstritten ist und sich zahlreiche Gegenschulen etabliert haben. Heute hat die Psychotherapie weitgehend alle Vorurteile verloren die ihr bis weit in das 20. Jahrhundert hinein anhafteten. Gesellschaftlich ist mittlerweile akzeptiert, dass nicht nur "Gestörte" einen Therapeuten aufsuchen, sondern eine gezielte Begleitung bei seelischen Schwierigkeiten eine ebenso legitime Behandlungsmethode darstellt, wie die Einnahme von Antibiotika bei körperlichen Erkrankungen.

Dazu beigetragen haben die Professionalisierung des Berufsstandes, die zunehmende Differenzierung der Diagnostik und die Annahme, dass viele körperliche Leiden auch mit seelischen und emotionalen Erkrankungen im Zusammenhang stehen können. Die Statistiken belegen die hohe Bedeutung der modernen Psychotherapie in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts: Ende 2009 waren rund 8 300 Psychiater und Psychotherapeuten bei der Bundesärztekammer zugelassen. Trotzdem müssen Patienten ohne akute Beschwerden im Regelfall mehrere Monate auf einen Therapieplatz warten. Psychotherapeutische Berater und Coaches können die Lücke kaum ausfüllen.

Und: Bei entsprechender Diagnostik erstatten die Krankenkassen die Behandlungskosten. Das darf als wichtigster Beleg dafür gelten, dass die Wirkung der Psychotherapie allgemeinh